#037 Was ist ein Geschäftsmodell?

Im Duden bezeichnet das Wort Geschäftsmodell ein Konzept unternehmerischen Handelns, das den Nutzen und den Ertrag eines Geschäfts beschreibt. Vereinfacht gesagt, enthält das Geschäftsmodell alle relevanten Informationen, damit das Unternehmen funktionieren kann. Welche das genau sind, unterscheidet sich je nachdem, mit wem du sprichst.

Ich bin der festen Überzeugung, dass wir einen starken menschlichen und einen intelligenten unternehmerischen Rahmen brauchen, der für Mitarbeiter und Kunden Klarheit und Orientierung bietet. Das Geschäftsmodell ist ein Teil dieses Rahmens und in der aktuell Folge sprechen wir darüber, warum es so wichtig ist, sich die richtigen Fragen zu stellen.

Klassische Geschäftsmodelle fragen dich, wer dein Kunde ist und welchen Nutzen du ihm mit deiner Dienstleistung / deinem Produkt anbieten kannst. Du sollst beantworten, wie die Kommunikation mit dem Kunden abläuft und wie du die Beziehung aufbaust und hältst. Du musst dein Angebot definieren und die Preise festlegen. Dir bewusst machen, welche Ressourcen und welche Partnerschaften du für die Umsetzung deines Geschäftsmodells brauchst. Und du solltest dir Gedanken um die Frage deiner Liquidität machen.

Diese Punkte sind alle sinnvoll und richtig. In der digitalen Welt, haben sich einige Fragen allerdings verändert. Ich möchte dir eine Geschichte von einem meiner Kunden erzählen. Er wollte seine Website erneuern, moderner machen und damit die Repräsentanz im Internet verändern bzw. auf den neuesten Stand bringen. Auf die Frage: „Warum?“, antwortete er, dass es mal wieder an der Zeit ist. Ich habe dann gefragt: Wie kommen die Kunden auf deine Seite? Wie finden sie die Seite? Die Antwort auf diese Frage mussten wir gemeinsam finden, denn er hatte sie sich noch nicht gestellt.

Geschäftsmodelle haben sich verändert. Wir können unsere Ideen heute in einer unglaublichen Geschwindigkeit am Markt testen und hypothesengetrieben (oder auch agil) arbeiten. Du kannst deine Kunden per bezahlter Werbung auf Facebook, Google oder LinkedIn innerhalb von wenigen Stunden erreichen und direkt mit ihnen in die Kommunikation kommen. Antworten verändern sich und dein Geschäftsmodell wird „Work in Progress“ sein. Mit jeder Erkenntnis, mit jedem Kunden, kannst du deine Hypothesen überprüfen und deine Antworten anpassen.

Die Digitalisierung deines Unternehmens und damit die Umsetzung eines digitalen Geschäftsmodells bedeutet eine Veränderung deiner bestehenden Denkweise und der bestehenden Prozesse. Hypothesengetriebes Arbeiten erleichtert die Umsetzung und macht die eine oder andere Diskussion unnötig. Wo es vor Jahren noch notwendig war „aufs richtige Pferd zu setzen“, können wir heute salopp gesagt einfach ausprobieren.

Wichtig bleibt weiterhin der menschliche Rahmen und das Verankern eines starken Wertesystems innerhalb deines Unternehmens. Denn bei allen Veränderungen, gibt es eine Konstante und das ist und bleibt der Mensch.

Wenn Dir der Podcast gefallen hat:

Vielen Dank, dass Du Dich für meinen Podcast interessierst. Themenwünsche oder Feedback, helfen mir den Podcast zu verbessern und Dir so genau die Inhalte zu liefern, die Dir weiterhelfen. Schreib mir gerne eine E-Mail. Auch wenn Du Fragen hast: hallo@fabianschaub.com

Damit Du keine Folge verpasst, abonniere meinen Podcast auf:
YouTube: http://bit.ly/2VLyevL
iTunes: https://apple.co/35TQiWI
Spotify: https://spoti.fi/2TrUwSf

Wenn Dir der Podcast gefällt, freue ich mich über eine positive Bewertung auf YouTube und / oder einer Rezension in iTunes ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Dankeschön und herzliche Grüße
Dein Fabian