#025 Der Weg ist das Ziel im Ferrari 488​

Vergangene Woche am 12. März bin ich zum ersten Mal 30 Jahre alt geworden. Im Vorfeld hat sich die Frage gestellt, was ich tun werde. Mit Freunden feiern oder eine Auszeit nehmen? Ich habe mich für die Auszeit entschieden und für etwas, dass ich liebe: Auto fahren. Oft wird meine Liebe zu Autos mit Unverständnis betrachtet, aber für mich ist es ganz einfach. Sobald ich am Fahren bin, ist der Weg das Ziel. Es geht um den Genuss, um den Sound, es geht um Leidenschaft. An meinem besonderen Tag, habe ich mich für ein besonderes Auto entschieden. Einen Ferrari 488 Spider mit 670 PS und einem genialen Sound. 

In diesem Podcast sprechen wir über die Unendlichkeit des Spiel und das Genießen des Weges. Denn während ich gefahren bin war es nicht wichtig, wo ich ankomme. Ich wusste ungefähr die Richtung und die Punkte, die ich erreichen wollte. Sobald ich eine bessere Strecke gesehen habe, bin ich allerdings einfach abgebogen und dort lang gefahren.

Im Business setzen wir uns häufig große Ziele. Wir wollen das nächste Umsatzziel erreichen, das nächste Produkt auf den Markt bringen oder die Nummer 1 in unserem Sektor sein. Doch was passiert, wenn wir dieses Ziel erreicht haben? Wenn die erste Millionen auf dem Konto oder die Konkurrenz meilenweit entfernt ist? Es geht einfach weiter. Wir können im Business niemals „gewinnen“, wir können nur immer weiterspielen.

Um die Logik dahinter besser zu verdeutlichen, benutze ich die Begriffe endliches und unendliches Spiel. Während ein „endliches Spiel“ per Definition ein Ende hat, hört das „unendliche Spiel“ niemals auf. Das bedeutet, der Sinn des Spiels ist ein komplett anderer. Während wir ein endliches Spiel gewinnen wollen und alle verfügbaren Ressourcen dafür einsetzen, den Sieg zu erringen, ist der Sinn des unendlichen Spiels, mit den verfügbaren Ressourcen möglichst lange im Spiel zu bleiben. 

Die Regeln der beiden Spiele sind von Grund auf verschieden, und die Frage, die wir uns immer wieder stellen (und beantworten) sollten, lautet: Spiele ich das richtige Spiel?

In einem endlichen Spiel gibt es feste Regeln, die nicht veränderbar sind, es gibt ein definiertes Ende, und es gibt mindestens zwei Spieler, die gegeneinander spielen. Ein typisches endliches Spiel ist Fußball. Zwei Mannschaften spielen gegeneinander mit dem Ziel, den Ball ins Tor zu schießen. Wer nach 90 Minuten mehr Tore geschossen hat, hat das Spiel gewonnen.

In einem unendlichen Spiel gibt es eine unbestimmte Anzahl an Spielern, die dem Spiel nach Belieben beitreten und es wieder verlassen können. Die Regeln können verändert werden und es gibt keinen Gewinner. Das Spiel endet nie.

Geschäftsmodell und Unternehmensstrategien sind, gerade in klassischen Unternehmen, häufig darauf ausgelegt, dass Spiel zu gewinnen: Ziele wie die Marktführerschaft oder eine bestimmte Umsatzgrenze sollen erreicht werden. Die Unternehmensstrukturen sind so ausgerichtet, dass alle vorhandenen Ressourcen für diesen Zweck eingesetzt werden. Viel sinnvoller wäre es aber, die gesamte Lebensdauer eines Unternehmens als unendliches Spiel zu betrachten, also möglichst lange im Spiel zu bleiben und Ressourcen nachhaltig einzusetzen, um Etappenziele zu erreichen.

Eine wesentliche Veränderung zum herkömmlichen Verhalten als Teilnehmer im endlichen Spiel ist der Faktor Veränderung. Wenn sich die Regeln immer wieder verändern, dann müssen wir in der Lage sein, flexibel zu reagieren. 

Wenn ich einen Ferrari 488 fahre, geht es nicht darum anzukommen. Das Auto ist dafür da, um mich von A nach B zu bewegen und sobald es stillsteht, erfüllt es nicht mehr seinen Zweck. Für Unternehmen gilt es genauso. Sobald ein Ziel erreicht ist, gibt es das nächste Ziel. Wir befinden uns in einem unendlichen Spiel. Wir brauchen das Bewusstsein, dass auch wir selbst jederzeit die Regeln ändern können. Jedes neue Produkt, jeder neue Service und jede neue Erkenntnis bedeutet, dass sich die Regel verändern. Innovation bedeutet Veränderung, und diese können wir mit unserem Unternehmen und unseren Handlungen gestalten.

Für mich gibt es drei spannende Fragen, die daraus resultieren. 

  1. Was will ich verändern?
  2. Wie sieht die Welt durch meine Handlungen in Zukunft aus?
  3. Warum will ich das überhaupt?

Die Herausforderung von Unternehmen ist aus meiner Sicht, genau diese Fragen zu beantworten und den Menschen innerhalb des Unternehmens einen Rahmen zu bieten, um das bestmögliche Spiel spielen zu können.

Vielen Dank, dass Du Dich für meinen Podcast interessierst. Themenwünsche oder Feedback, helfen mir den Podcast zu verbessern und Dir so genau die Inhalte zu liefern, die Dir weiterhelfen. Schreib mir gerne eine E-Mail. Auch wenn Du Fragen hast: hallo@fabianschaub.com

Damit Du keine Folge verpasst, abonniere meinen Podcast auf:
YouTube: http://bit.ly/2VLyevL
iTunes: https://apple.co/35TQiWI
Spotify: https://spoti.fi/2TrUwSf

Wenn Dir der Podcast gefällt, freue ich mich über eine positive Bewertung auf YouTube und / oder einer Rezension in iTunes ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Dankeschön und herzliche Grüße
Dein Fabian